Die Sammlung des Jugendstilforums

Die Basis des Jugendstilforums bilden die Objekte aus der Sammlung des Kölners Manfred Geisler. Seit vielen Jahren bereits hat er sich der Epoche um 1900 verschrieben und sammelt vor allem Objekte aus den Bereichen Keramik, Metall, Glas und Grafik. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei perspektivisch den Wiener Werkstätten sowie der französischen Art Nouveau.

Exponate
Exponate – Sammlung Geisler, Jugendstilforum Bad Nauheim
Fotos: Manfred Geisler, Bildmontage: HAM Hölzinger CC-by SA 4.0

Den Schwerpunkt der Sammlung bildet die Stilepoche des Jugendstils, aber auch Art Déco und Bauhaus sind in der Sammlung Geisler, die insgesamt etwa 2.500 Objekte umfasst, in breiter Form vertreten. Dabei ist es mit Hilfe der Sammlung nicht nur möglich, das Kunsthandwerk in Deutschland in jenen Jahrzehnten zwischen dem ausgehenden 19. und der Mitte des 20. Jahrhunderts abzubilden. In der Sammlung befinden sich Objekte aus ganz Europa bis hin in die USA. Hier sind es vor allem die Stücke des Glaskünstlers Louis Comfort Tiffany, der als der bedeutendste amerikanische Vertreter des Jugendstils gilt, die hervorzuheben sind.

Jugendstil Sammlung
Exponate – Sammlung Geisler, Jugendstilforum Bad Nauheim Fotos: Manfred Geisler, Bildmontage: HAM Hölzinger CC-by SA 4.0

Allein diese ausgesprochen umfangreiche und breit aufgestellte Sammlung, die Manfred Geisler in vielen Jahren zusammengetragen hat, wird es dem Jugendstilforum in den nächsten Jahren ermöglichen, zahlreiche Ausstellungen zu ganz unterschiedlichen Themenbereichen auszurichten.

Bereits seit Jahren stellt Manfred Geisler auf seinem YouTube-Kanal immer neue Filme aus den Objekten seiner Sammlung zusammen.

Wenn Sie also mögen, dann können Sie sich unter „1900 〉modern times“ schon einmal einen Eindruck über all das verschaffen, was Sie in den nächsten Jahren im Jugendstilforum Bad Nauheim erwartet.

Wir freuen uns schon jetzt auf Ihren Besuch!

5 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.