Das Jugendstilforum Bad Nauheim

Zehn Jahre lang verfolgte der Jugendstilverein Bad Nauheim das Ziel, in einem der größten geschlossenen Jugendstilensembles Europas ein Zentrum für den Jugendstil einzurichten. Nun endlich kann das geplante Jugendstilforum Bad Nauheim in die Tat umgesetzt werden.

Das neu entstehende Jugendstilforum widmet sich in seiner Arbeit der Epoche des Jugendstils, die mehr ist als nur eine Stilepoche: In Wechselausstellungen und themenbezogenen Veranstaltungen soll das Jugendstilforum in den authentischen Räumen des Badehauses 3 einen Einblick in die Zeit um 1900 bieten.

Objektfoto
Ojektfotos: M. Geisler, Bildmontage: H.A.M. Hölzinger, CC-by SA 4.0

Zentrum des Jugendstilforums wird die bedeutende Privatsammlung des Kölner Sammlers Manfred Geisler sein. Die Schwerpunkte dieser Sammlung liegen in den Bereichen Keramik, Glas, Metall und Grafik und umfassen die Stil-Epochen Jugendstil, Art Déco und Bauhaus. Die museale Darstellung dieser bereits sehr vielfältigen Sammlung soll durch themenbezogene Fremdausstellungen noch ergänzt werden. Auch Vorträge und Fachtagungen zum Jugendstil sind geplant.

Wartesaal Badehaus 3
Teilansicht des Wartesaals im Badehaus 3, Foto: H.A.M. Hölzinger, CC-by SA 4.0

Ein zweiter wichtiger Bereich des neuen Jugendstilforums ist das Gebäude in dem es sich befindet: Das große, fast vollständig original erhaltene Badehaus 3, das sich in der größten in sich geschlossenen europäischen Jugendstilbadeanlage befindet. Durch die Eröffnung des Jugendstilzentrums wird dieses Badehaus nun öffentlich zugänglich sein und den einstigen Badebetrieb sowie das Badewesen und Kurleben und die große Zeit der Bäderreisen um 1900 anschaulich machen können.

Jugendstilforum Bad Nauheim – digital und analog

Geplant sind außerdem digitale und virtuelle Angebote um die nicht mehr zugänglichen Badehäuser mit ihren Wartehallen, Schmuckhöfen und Fürstenbädern interessierten Besucher*innen zumindest auf diesem Wege zu öffnen.
Auch die vielfältigen Erscheinungsformen des Jugendstils sowohl in der Kurstadt Bad Nauheim als auch in den großen europäischen Partnerstädten des Réseau Art Nouveau Network wie z. B. Barcelona, Brüssel, Wien, Glasgow, Nancy und Riga können so gezeigt werden.

Fürstenbad Badehaus 3
Fürstenbad Badehaus 3 um 1913, Foto aus: “Bad Nauheim – Fremdenführer”, ehem. Staatsbad Bad Nauheim

Darüber hinaus bietet das Jugendstilforum zahlreiche kulturelle Programme zum Thema Jugendstil im authentischen Ambiente eines begehbaren Denkmals, wie etwa das jährlich stattfindende Jugendstil-Festival.

Abgerundet wird das Angebot des Jugendstilforums durch eine Bibliothek und einen Shop.

Wir freuen uns schon jetzt auf Ihren Besuch im Jugendstilzentrum Bad Nauheim!